Buchvorstellung »Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht.« auf der Gegenbuchmasse

Wann:
15. Oktober 2015 um 19:30
2015-10-15T19:30:00+02:00
2015-10-15T19:45:00+02:00
Wo:
Gallus Zentrum
Krifteler Str. 55
Frankfurt/Main
Kontakt:
IWW Frankfurt a.M. & Edition Assemblage

Lesung mit Peter Nowak
Die Arbeits­kämpfe der letzten Monate haben gezeigt, dass Streiks nicht der Ver­gan­genheit ange­hören. Doch in der letzten Zeit wurden Arbeits­kämpfe in Sek­toren bekannt, die gemeinhin als schwer oder gar nicht orga­ni­sierbar galten. So gab es in Berlin einen erfolg­reichen Arbeits­kampf in einem Spätkauf, Gefangene grün­deten eine Gewerk­schaft und Geflüchtete kämpfen für das Recht auf Gewerk­schafts­mit­glied­schaft. Einige Facetten dieser neuen Arbeits­kämpfe wird der Jour­nalist und Her­aus­geber des Buches, Peter Nowak, auf der Ver­an­staltung vor­stellen.

Die Antifa Kritik und Klas­sen­kampf stellt ihre im Buch abge­druckten Thesen zur Dis­kussion, die Gründe benennen, warum sich eine eman­zi­pa­to­rische Linke wei­terhin mit dem Klas­sen­kampf beschäf­tigen sollte.