Demo am Ostkreuz

Mieter*innen, Gewer­be­trei­bende und Club­kultur machen gegen den Bebau­ungsplan mobil

Die Mieter*innenbewegung meldet sich am Samstag mit einer Demons­tration gegen den Bebau­ungsplan Ost­kreuz aus der Weih­nachts­pause zurück. Ein Bündnis aus Gewer­be­trei­benden, Anwohner*innen und Vertreter*innen der Club­kultur rund um die Rum­mels­bucht ruft dazu auf. „Statt güns­tigem Wohnraum,…

…Gemein­schafts­pro­jekten, einer Grund­schule, inha­ber­ge­führten Läden und Stadt­natur sind ein Aquarium, ein Hotel und Luxus­woh­nungen geplant“, heißt in einer Petition an die Lich­ten­berger BVV. Besonders in der Kritik steht das geplante
Groß­aquarium Coral World, das 500.000 Besucher*innen pro Jahr anziehen soll.
Unmut erregt auch die Räumung eines Platzes an der Rum­mels­bucht vor wenigen Tagen, auf dem Roma vor allem aus Ost­europa gelebt haben. Auch der Bezir­kel­tern­aus­schuss Lich­tenberg mobi­li­siert mit dem Slogan „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr keine Schulen baut!“. Er kri­ti­siert, dass im Bebau­ungsplan kein Schul­neubau vor­ge­sehen ist.
Start der Demo: 11 Uhr, Max-Taut-Aula nahe S‑Bahnhof Nöld­ner­platz.

Peter Nowak

Erst­ver­öf­fent­li­chungsort:
https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5564738/

Kommentare sind geschlossen.