Aus der Reihe getanzt

»Anna Est­orges dite Rirette Maî­trejean 1887 – 1968« steht auf der Gedenk­tafel eines Urnen­grabs auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise. Dort liegt die in Deutschland bisher unbe­kannte fran­zö­sische Anar­chistin begraben.

Lou Marin hat nun im Verlag Gras­wur­zel­re­vo­lution die erste deutsch­spra­chige Bio­graphie von Rirette Mai­trejean her­aus­ge­bracht. Damit erinnert er an eine jahr­zehn­telang in der anar­chis­ti­schen Bewegung tätigen Frau, die bald aus der Reihe tanzte und dafür in den eigenen Kreisen ange­feindet wurde. Schließlich hatte sie eine scharfe Kritik an dem Flügel der anar­chis­ti­schen Bewegung for­mu­liert, der vor mehr als 100 Jahren Attentate, bewaffnete Raub­über­fälle und Bom­ben­an­schläge als »Pro­pa­ganda der Tat« ver­herr­lichte.

Maî­trejean war ange­klagt, eine dieser Gruppen unter­stützt zu haben, weil sie mehrere der an den als Ent­eig­nungs­ak­tionen gerecht­fer­tigten blu­tigen Raub­über­fällen Betei­ligte kannte. Dass dabei auch mal der eigene Genosse erschossen wurde, nur um an seine Erspar­nisse zu kommen, gehörte zu den Erfah­rungen, die den Bruch Maî­tre­jeans mit dieser Art des Anar­chismus beschleu­nigte. Der Bio­graph Lou Marin führt uns ein in den Mikro­kosmos des anar­chis­ti­schen Milieus in Paris vor dem Ersten Welt­krieg. Einige Anar­chisten wei­gerten sich, in der Dreyfuss-Affäre mit anderen linken Gruppen gegen den Anti­se­mi­tismus zu kämpfen. Nicht wenige von ihnen wurden bald selbst erbit­terte Juden­feinde und kol­la­bo­rierten später mit dem Vichy-Régime. In dieser Zeit lernte Maî­trejean Albert Camus kennen. Lou Marin begründet über­zeugend seine These, dass durch diesen Kontakt Camus zu dem Abschnitt »Der indi­vi­duelle Terror« in seiner Schrift »Der Mensch in der Revolte« inspi­riert wurde. Marin, der die liber­tären Schriften Camus‘ im Laika-Verlag her­aus­ge­geben hat, war bei seinen Recherchen auf Maî­trejean gestoßen und hat sie mit dem Buch dem Ver­gessen ent­rissen.

Lou Marin: Rirette Maî­trejean – Atten­tats­kri­ti­kerin, Anarcha­feministin, Indi­vi­du­al­an­ar­chistin. Verlag Gras­wur­zel­re­vo­lution, 262 Seiten, 16,90 Euro

Erst­ver­öf­fent­li­chungsort:
https://jungle.world/artikel/2016/44/aus-der-reihe-getanzt