Warum der Begriff Verschwörungstheoretiker untauglich ist und durch "irrationales Denken" ersetzt werden sollte

Maskenpflicht oder willkommen in der Irrationalität

Es sollte an eine linke Dis­kussion ange­knüpft werden, die diese Denkform aus der Irra­tio­na­lität der kapi­ta­lis­ti­schen Ver­hält­nisse erklärt. Gerade in einer Zeit, in der nicht nur in der Coro­na­krise deutlich wird, dass die kapi­ta­lis­tische Pro­duk­ti­ons­weise nicht über­le­bens­fähig ist, aber es nicht gelingt, dass ein eman­zi­pa­to­ri­sches Modell hege­monial wird, domi­niert der Irra­tio­na­lismus.

»Mach was Mutti sagt und wasch Dir die Hände«, so per­si­fliert eine Song­gruppe mit dem Alias-Namen Theodor Shit­storm die neue Rea­lität, die in dem kurzen Lied prä­gnant auf den Punkt gebracht wird. Es geht um die soziale Distanz, die die kapi­ta­lis­tische Lebens- und Pro­duk­ti­ons­weise schon in sich trägt und die nun in der Corona-Politik zur abso­luten Maxime einer fast weltweit umge­setzten Bio­po­litik wird. Die jüngste Drehung dabei ist die.….

„Mas­ken­pflicht oder will­kommen in der Irra­tio­na­lität“ wei­ter­lesen