IG Metall vs. Abweichler

STREIT Ausschluss wegen Kandidatur auf eigener Liste. Kundgebung am heutigen Donnerstag

In den letzten Monaten haben Mit­glieder der Indus­trie­ge­werk­schaft IG Metall häufig gegen Arbeits­platz­abbau und für höhere Löhne demons­triert. Doch am heu­tigen Don­nerstag wollen Ber­liner IG-Metall-Mit­glieder um 15 Uhr vor dem Sitz der eigenen Gewerk­schaft in der Alten Jakobstraße 149 gegen die »Aus­schlüsse kämp­fe­ri­scher Gewerk­schafter« pro­tes­tieren.

Grund des Unmuts ist die Emp­fehlung eines IG-Metall-internen Unter­su­chungs­aus­schusses. Danach sollen Mustafe Efe, Fehmiye Utku und Martin Franke wegen »gewerk­schafts­schä­di­genden Ver­haltens« aus der IG Metall aus­ge­schlossen werden. 15 wei­teren Metallern soll eine Rüge erteilt werden. Die 18 Gewerk­schaf­te­rInnen sind bei Daimler-Mari­en­felde beschäftigt und haben bei der letzten Betriebs­ratswahl als »Alter­native Metaller« neben der offi­zi­ellen IG-Metall-Liste kan­di­diert. 520 Beschäf­tigte von Daimler haben der Oppo­sition die Stimme gegeben, sodass die Liste 5 von 21 Sitzen im Betriebsrat bekommen hat.

Während die Mehrheit des Unter­su­chungs­aus­schusses die Eigen­kan­di­datur als für die Geschlos­senheit der IG Metall schädlich ansieht, betont der Spit­zen­kan­didat der Alter­na­tiven, Mustafe Efe, dass es in dem Werk seit Jahren einen Streit zwi­schen einer kämp­fe­ri­schen gewerk­schaft­lichen Inter­es­sen­ver­tretung und einer Politik des Koma­nage­ments gebe.

»Nicht die Eigen­kan­di­datur, sondern die dro­henden Aus­schlüsse könnten die Gewerk­schaft schwächen«, befürchtet Efe, der wei­terhin Mit­glieder für die IG Metall wirbt. Unter­stützung erhält er von gewerk­schafts­nahen Wis­sen­schaft­le­rInnen wie dem eme­ri­tierten Ber­liner Poli­to­logen Bodo Zeuner.

Der IG-Metall-Vor­stand muss in letzter Instanz über den Aus­schluss ent­scheiden. Bis zum Redak­ti­ons­schluss gab es keine Stel­lung­nahme.

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ba&dig=2010%2F07%2F01%2Fa0183&cHash=e46f4e6515

PETER NOWAK