Schon jetzt sind es vor allem Lohnabhängige und geringfügig Beschäftigte, die unter den Krisenfolgen leiden

Nicht alle sind vom Corona-Virus gleichermaßen getroffen

Daher ist auch fatal, wenn in Poli­ti­ker­reden in Zeiten von Corona der Begriff Soli­da­rität vor allem als gesell­schaft­licher oder natio­naler Zusam­menhalt gebraucht wird und nicht als Kampf­be­griff von Men­schen, die auch in Zeiten der Pan­demie die meisten Kosten tragen müssen.

Oft wird erzählt, dass ein Virus keine Unter­schiede der Haut­farbe, des Geschlechts und der Her­kunft macht. Doch die Folgen der Corona-Krise sind kei­nes­falls ega­litär ver­teilt. Schon jetzt zeigt sich, dass auf glo­baler Ebene .….

„Nicht alle sind vom Corona-Virus glei­cher­maßen getroffen“ wei­ter­lesen