Die juristische Aufklärung des Falls Oury Jalloh ist trotz neuer Erkenntnisse offiziell für beendet erklärt

Tatort Wache

Im Dezember 1997 wurde Hans-Jürgen Rose nach einer Alko­hol­fahrt von Poli­zisten auf­ge­griffen und kurz darauf mit schweren inneren Ver­let­zungen in der Nähe der Wache auf­ge­funden. 2002 erlitt der Obdachlose Mario Bich­temann in der Zelle 5 der Des­sauer Wache einen töd­lichen Schä­del­ba­sis­bruch. In einem Rechts­staat wären spä­testens nach Bitt­manns Vermerk gegen sämt­liche betei­ligten Poli­zisten der Des­sauer Wache Ermitt­lungen ein­ge­leitet worden. Tat­sächlich aber wurde Bittmann der Fall ent­zogen; alle Poli­zisten sind weiter im Dienst und schi­ka­nieren Yallohs Freun­des­kreis.

Am 15. Januar 2005 ver­brannte der in Sierra Leone geborene Oury Yalloh in einer Zelle der Des­sauer Poli­zei­wache. Ende Oktober 2019 ent­schied die Naum­burger Ober­staats­an­walt­schaft, dass es .….

„Tatort Wache“ wei­ter­lesen