Corona und die Demokratie – Lesung auf der anarchistischen Buchmesse Freitag

Seit Monat sind rechte und irrationale Gegner*innen der Coronamaßnahmen in den Medien. Doch es gibt Kritik von Links. Dazu gehört das vor einigen Monaten erschienene Buch „Corona und die Demokratie. Eine linke Kritik “. Zu den Herausgeber*innen gehört der in Berlin lebende Journalist Peter Nowak, der auf der Veranstaltung das Buch vor und zur Diskussion stellen wird. Dabei wird er auch auf die sozialen Bündnisse und Proteste eingehen, die es auch unter Coronabedingungen gegeben hat, die allerdings oft mit polizeilichen Behinderungen und medialen Desinteresse zu kämpfen hatten.