Seminar der Amazon-Streiksolidarität in Bad Hersfeld

Vom 27. bis 29. November 2015 ver­sam­melten sich rund 20 soli­da­rische Aktivist_​innen und Beschäf­tigte von Amazon und anderen Betrieben im hes­si­schen Bad Hersfeld, um Erfah­rungen aus­zu­tau­schen und Stra­tegien der Streik­so­li­da­rität zu dis­ku­tieren. Orga­ni­siert wurde das Treffen von den Streik­so­li­kreisen in Kassel und Leipzig. Mit dabei waren Streikunterstützer_​innen, Amazon-Kol­le­g_innen und Betriebsräte aus dem ganzen Bun­des­gebiet. Schwer­punkte der Dis­kussion, waren neben den Arbeits­kämpfen bei Amazon auch die Streiks der ver­gan­genen Monate in den unter­schied­lichen Branchen. Da auch mehrere Aktivist_​innen des Netz­werkes Soziale Arbeit aus Frankfurt/​Main anwesend waren, spielten die Arbeits­kämpfe im Care­be­reich in der Dis­kussion eine große Rolle. Am Sams­tag­abend wurde über anti­ras­sis­tische Stra­tegien im Betrieb dis­ku­tiert. Anlass waren die Beschäf­tigung von Geflüch­teten in den Amazon-Stand­orten Bad Hersfeld und Leipzig. Ein Fort­set­zungs­treffen soll es im Frühjahr 2016 geben.

aus:

ak – analyse & kritik – zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 611 / 15.12.2015

https://​www​.akweb​.de/​a​k​_​s​/​a​k​6​1​1​/​3​2.htm

Peter Nowak